Header

VERANSTALTUNGEN

13.12.2016 in München

Pornografiekonsum Jugendlicher – ein Thema für die pädagogische Praxis? SSG 716 //mehr

11. - 12.01.2017 in München

Einführung in die Sexualpädagogik - SSG 117
//mehr

17. - 19. 01.2017 in Regensburg

Ausbildung zum/zur FREUNDE-Trainer/in //mehr

MELDUNGEN

SCHULTERSCHLUSS – Für Kinder und Jugendliche in suchtbelasteten Familien

In Kooperation zwischen aj und prop e.V. und mit Förderung durch das
Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege startete das
Projekt Schulterschluss.

Das Projekt soll die Zusammenarbeit zwischen Jugend- und Suchthilfe verbessern und Fachkräfte befähigen, Kinder und Eltern aus Familien mit Suchtproblematik mit unterstützenden Angeboten zu erreichen. Jugendämter, Einrichtungen der freien Jugendhilfe und Suchtberatungsstellen erhalten durch SCHULTERSCHLUSS die Möglichkeit, in zweitägigen Schulungen vor Ort die Thematik zu diskutieren und Unterstützung bei der Bildung von tragfähigen Netzwerken zu erhalten.
Am 09. November ist das Projekt unter www.schulterschluss-bayern.de online gegangen. Auf der Webseite finden Sie die wichtigsten Informationen, die Inhalte der Kooperationsseminare und die Teilnahmevoraussetzungen.

"Wetten?!" Sportwetten und Jugendliche

Diese Ausgabe der proJugend macht auf ein oft nicht wahrgenommenes Phänomen aufmerksam: die zunehmende Teilnahme von Jugendlichen an Sportwetten.

Neben der Beschreibung von "altbekannten" terrestrischen und Internet-basierten Spielangeboten werden neue Formen, wie das eSport Betting, und dessen Ausbreitung vorgestellt. Zudem erhält der Leser auch einen Überblick über politische Rahmenbedingungen, Angebotsstrukturen und deren Auswirkungen auf den deutschen Alltag. Eingebettet in die aktuelle Diskussion um Sportwetten, Spielsucht und Spielmanipulation werden in den Praxisbeiträgen verschiedene Präventionsmaßnahmen vorgestellt. Einen guten Einblick in die Welt der Sportwetten ermöglichen zwei aktuelle Interviews. Wer sich mit diesem Phänomen auseinandersetzt und näher hinsieht, wird überrascht sein, wie häufig auch schon Minderjährige um Geld wetten. Wetten?!

Die Zeitschrift proJugend 3/2016, 36 Seiten zum Preis von 3,40 € (zzgl. Porto/Versand) ist unter der Artikel-Nr. 14601 direkt zu beziehen bei:

Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e.V.
Fasaneriestr. 17, 80636 München
Tel.: 089/121573-11, Fax: 089/121573-99
info@aj-bayern.de
www.bayern.jugendschutz.de

Wenn Sie Interesse an einem Abonnement von proJugend haben, klicken Sie bitte hier: Abonnement

Institutionell gefördert durch

logo